Aller guten Dinge sind Drei #2

Wie man sich Billy Talent doch angucken kann:

- Einfach nur am Rande wahrnehmen, dass die Gruppe den Tour-Auftakt in Bielefeld hat.
- Absolut nicht vornehmen, sich das Konzert anzuschauen.
- Einfach ‘ne dreiviertel Stunde vor offiziellem Einlass gefragt werden, ob man die Schweinegrippenkarte von jemand anderem haben möchte…

Unabhängig davon war das Konzert wirklich ganz gut, obgleich die Seidenstickerhalle alles andere als gefüllt war. Positiv überraschend war die Komposition des Konzerts, ließ diese doch viele Songs des neuen (mäßigen) Albums vermissen. So bekam das widererwarten doch nicht so junge Publikum viele “Klassiker” zu hören. (Wobei dem Autor dieser Zeilen die zeitliche Platzierung von “River Below” etwas verunglückt erschien.)
Einen Reinhörbefehl gibt es allerdings für beide Vorbands. Die ebenfalls kanadischen Cancer Bats und Silverstein haben ihre Sache mehr als gut gemacht und gehören entsprechend gewürdigt.
Bleibt zu hoffen, dass die Akustik in anderen Hallen mehr nach vorne geht, und einfach und allein der Seidenstickerhalle zuzurechnen ist.
Warten wir also gespannt auf Billy Talent 4…

2 Kommentare:

  1. artist

    und ich dachte er zieht sich noch ein letztes mal für mich aus… :-(

    aber toll wars! (bis auf die wenigen 4 stunden schlaf danach -.-)

    übrigens, danke für die nette begleitung, darf ich bei Billy Talent IV auch unspontan mit dir rechnen? ;-)

  2. DerTorben

    Coole Konzert Review hätte ich so auch schreiben können ;-) Meine Highlights waren Cancer Bats und die CD in der Umbaupause vor Billy Talent! Da haben die ganz amtlich Sick Of It All und “Cock Sparrer” gespielt. Ansonsten war’s doch sehr fade. Außerdem werde ich beim nächsten mal meinen Akku-Haarschneider mitnehmen, ich glaube 70% der Anwesenden brauchen/ten dringend eine Frisörtermin! Es gibt einfach zu viele langhaarige Menschen auf dieser Erde. Silverstein war für mich auf jeden Fall der Reinfall / die Lachnummer des Abends! Die konnten sich wohl nicht entscheiden was es werden sollte … harte Musik oder doch was für Mädchen! Und diese Entscheidung wurde in meinen Ohren in jedem Lied 4mal überdacht. Ich bleibe dabei, wenn Musik schon aus Kanada kommen muss, dann lieber “Comeback Kid”!

Kommentar abgeben


Warning: is_executable() [function.is-executable]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/local/bin/curl) is not within the allowed path(s): (/var/www/web7/html/:/var/www/web7/phptmp/:/var/www/web7/files/:/var/www/web7/atd/) in /var/www/web7/html/wp-includes/class-snoopy.php on line 202