Aller guten Dinge sind Drei #2

Wie man sich Billy Talent doch angucken kann:

- Einfach nur am Rande wahrnehmen, dass die Gruppe den Tour-Auftakt in Bielefeld hat.
- Absolut nicht vornehmen, sich das Konzert anzuschauen.
- Einfach ‘ne dreiviertel Stunde vor offiziellem Einlass gefragt werden, ob man die Schweinegrippenkarte von jemand anderem haben möchte…

Unabhängig davon war das Konzert wirklich ganz gut, obgleich die Seidenstickerhalle alles andere als gefüllt war. Positiv überraschend war die Komposition des Konzerts, ließ diese doch viele Songs des neuen (mäßigen) Albums vermissen. So bekam das widererwarten doch nicht so junge Publikum viele “Klassiker” zu hören. (Wobei dem Autor dieser Zeilen die zeitliche Platzierung von “River Below” etwas verunglückt erschien.)
Einen Reinhörbefehl gibt es allerdings für beide Vorbands. Die ebenfalls kanadischen Cancer Bats und Silverstein haben ihre Sache mehr als gut gemacht und gehören entsprechend gewürdigt.
Bleibt zu hoffen, dass die Akustik in anderen Hallen mehr nach vorne geht, und einfach und allein der Seidenstickerhalle zuzurechnen ist.
Warten wir also gespannt auf Billy Talent 4…

Han80ver

Sonntag Abend, 19:00 Uhr, Zeit für ein Quiz zum Wochenendausklang.

Heute suchen wir 15 Liedtitel (selbtverständlich incl. deren Interpreten) aus den 80er Jahren. Unsere Vorgabe ist jeweils eine kurze Textpassage – mehr oder weniger sinnvoll in die deutsche Sprache übertragen (ja, wir haben uns Mühe gegeben, möglichst nahe an einer “wörtlichen” Übersetzung zu bleiben, um es euch nicht zu schwer zu machen). Limits gemäß Hangoverview lassen wir heute mal wieder außen vor, also ratet kräftig drauf los!

1. Du könntest einen Dampfzug haben, wenn du nur deine Schienen legen würdest. Du könntest ein Flugzeug fliegen lassen, wenn du deinen blauen Himmel zurückbrächtest. Alles was du tun musst, ist mich zu rufen. Ich werde alles sein, was du brauchst. (Gelöst von @irsign)

2. Diejenigen, die vor mir kamen, lebten durch ihre Berufung. Von der Vergangenheit bis zur Fertigstellung werden sie sich nie mehr abwenden. (Gelöst von Carsten)

3. Du machst wohl Witze. Du hast doch gar keine Ahnung davon. Du hast kein Problem. Ich würde an deiner Stelle einfach hier bleiben. Ich hab es schwerer, du träumst nicht einmal davon, wie schwer ich es habe. (Gelöst von Feylamia)

4. Wenn du sagst ‘renn’, dann renne ich mit dir. Und wenn du sagst ‘verstecken’, dann verstecken wir uns. Denn meine Liebe für dich würde mein Herz entzweireißen, wenn du in meine Arme fällst und zitterst wie eine Blume. (Gelöst von @irsign)

5. Es passiert so oft zu schnell. Du tauschst deine Leidenschaft gegen Ruhm. Gib deine Träume aus der Vergangenheit nicht aus der Hand, du musst kämpfen um sie am Leben zu halten. (Gelöst von @irsign)

6. Denn ich brauche so lange, allein um herauszufinden was ich anziehen soll. Gib dem Zug die Schuld, aber der Chef ist bereits da. (Gelöst von Carsten & @irsign)

7. Du bist alt genug, sagen manche Leute, um die Zeichen zu erkennen und wegzugehen. Nur die Zeit heilt die Wunden und lässt die Sonne wieder hervorkommen. (Gelöst von Carsten)

8. Eine Bewegung in der Ecke des Raums. Und ich kann nichts dagegen tun, wenn ich ängstlich feststelle, dass der Spinnenmensch mich heute Abend zum Abendessen hat. (Gelöst von @irsign)

9. Ich stoppte einen alten Mann auf dem Weg, in der Hoffnung, einige lang vergessene Worte oder altertümliche Melodien zu finden. Er drehte sich zu mir um, als ob er sagen wollte, “Beeil dich Junge, Es wartet schon auf dich!” (Gelöst von Carsten)

10. Ich gehe alleine voran. Du sagst, ich solle nicht so schnell gehen, aber ich bin langsamer als du glaubst. Ich bin so behutsam wie deine Berührung. Wenn du möchtest, dass ich mich ausruhe, bin ich so ernst wie dein Gesichtsausdruck wenn du willst, dass ich glaube. (Gelöst von Carsten)

11. Sie ernteten die Lorbeeren für deine zweite Symphonie. Maschinell umgeschrieben von neuer Technologie. Und jetzt verstehe ich die Probleme, die du siehst. (Gelöst von Rouven)

12. Vater steht zu spät für die Arbeit auf, Mutter muss sein hemd bügeln. Und dann schickt sie die Kinder zur Schule,
verabschiedet sie mit einem Kuss. Sie ist diejenige, die wir vermissen werden, in vielerlei Hinsicht.
(Gelöst von @irsign)

13. Sie gaben dir Leben und im gegenzug gabst du Ihnen die Hölle. So kalt wie Eis, ich hoffe wir überleben, um die Geschichte zu erzählen. Ich hoffe wir überleben, um die Geschichte zu erzählen. (Gelöst von Feylamia)

14. Zusammen können wir es bis zum Ende durchstehen, deine Liebe liegt die ganze Zeit wie ein Schatten auf mir. Ich weiß nicht was ich machen soll und bin immer in der Dunkelheit. Wir leben in einem Pulverfass und sprühen Funken. Ich brauche dich wirklich heute Abend, die Ewigkeit beginnt heute Abend, die Ewigkeit beginnt heute Abend. (Gelöst von Madita)

15. Wir sind keine Fremden für die Liebe, du kennst die Regeln und ich auch. Ich glaube an vollkommene Hingabe. Die würdest du niemals von einem anderen Typ bekommen. Ich will dir nur erklären wie ich mich fühle, will dass du es verstehst. (Gelöst von @irsign)

Rehabilitation

Ich habe das Schreiben verlernt. Okay, genaugenommen konnte ich noch nie so richtig gut schreiben, aber in letzter Zeit (sprich: Seit Relaunch unseres Blogs) fällt es mir zunehmend schwer, meine Gedanken in Worte zu fassen.

In den letzten Tagen hätten hier drei neue Beiträge stehen können. Drei Beiträge, die ich allesamt spätestens nach der Hälfte wieder verworfen habe.

Vielleicht habe ich mich zu sehr dran gewöhnt, meine Mitteilungen an die Onlinewelt auf 140 Zeichen zu kürzen. Vielleicht sind meine Ansprüche an eigene Texte zu hoch. Vielleicht habe ich mich aber auch nur zu lange nicht damit beschäftigt.

Wie auch immer. Ich gelobe Besserung. Und der Hangover für nächsten Sonntag ist auch schon in Vorbereitung.

Guess who just got back today?

8 Spiele ohne Niederlage. 7 davon zu Null. 671 Minuten ohne Gegentor. 437 Tage ohne beeedblog. 1979 Jahre ohne Erlöser. Aber jetzt sind wir wieder da.

YouTube Preview Image

“Bielefelds zweitbekanntestes Blog” heißt euch nach einer über 62 Wochen andauernden kreativen Schaffenspause erneut Willkommen. Wir sind ein Jahr älter geworden, jedoch nicht viel schlauer. Also freut euch mit uns gemeinsam auf unsere dritte Schaffensperiode gefüllt mit semilustigen Anekdoten, geklauten Webfundstücken und unregelmäßig wiederkehrenden “Weekly Hangovers”.

Selbstverständlich möchten auch wir an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen, auf den morgigen Bielefelder Bloggerstammtisch hinzuweisen, der in alter Tradition ab 20:00 Uhr in der Tangente stattfindet. Erwartet werden, außer der lokalen Blogprominenz, auch alle Twitterer (und neuerdings auch Facebook-Nutzer) mit oder ohne Bezug zu Bielefeld. Und deren Freunde, Verwandte, Follower, Abonnenten…

Frauen sind wie Computer

Irgendwann kriegt man seinen ersten Computer. Man freut sich, ist begeistert. Probiert viel aus und lernt nach und nach damit umzugehen. Man entdeckt immer neue Möglichkeiten. Mit der Zeit hat man ihn sich so eingerichtet wie es am besten ist. Man ist zufrieden. Dann installiert man immer mehr Programme und der Rechner fängt an langsam zu werden. Er wird zugemüllt. Und dann ist man auf einmal nicht mehr zufrieden, wünscht sich einen neuen. Einen besseren. Dann hat man die Möglichkeit, ihn aufzuräumen, oder neuzuinstallieren. Aber es wird nicht wieder so, wie am Anfang.

Und dann geht der alte Rechner irgendwann kaputt, nichts geht mehr. Man braucht einen neuen. In dieser Zeit hat man dann vielleicht einen Rechner auf Arbeit, den man unter Umständen privat nutzen kann. Oder man geht ins Internetcafé, aber das ist meist recht teuer… Es soll auch Leute geben, die sich den Rechner eines Freundes ausleihen, oder einfach benutzen…

Aber eigentlich hilft das alles nicht, und man braucht einen neuen Computer. Man schaut sich um, vergleicht. Und dann hat man sich entschieden. Man ist wieder aufgeregt. Man freut sich über den Geruch nagelneuer Elektronik wenn man ihn das erste mal auspackt. Genießt jeden Mausklick. Ist begeistert über die neuen Möglichkeiten. Und dann fängt alles wieder von vorne an… Bis man sich dazu entschieden hat, keinen neuen mehr zu brauchen. Dann ist man mit dem alten glücklich und zufrieden…


Warning: is_executable() [function.is-executable]: open_basedir restriction in effect. File(/usr/local/bin/curl) is not within the allowed path(s): (/var/www/web7/html/:/var/www/web7/phptmp/:/var/www/web7/files/:/var/www/web7/atd/) in /var/www/web7/html/wp-includes/class-snoopy.php on line 202